Almwanderung zur Bockstaller Hütte

Die Stadtgruppe Voitsberg des Steirischen Seniorenbundes unter Obfrau Heidi Ofner unternahm zum Abschluss des Frühjahrsprogrammes eine Almwanderung! Nach langen Gewittertagen war die geplante Wanderung schon beinahe davongeschwommen, doch die Obfrau hatte wie immer einen guten Draht nach oben!
So fuhren die Teilnehmer bei leicht bewölktem Wetter über Geistthal auf der schmalen, kurvenreichen Straße Richtung Gleinalm. Beim Ausstieg nahe dem Krautwasch wehte zwar ein frischer Almwind, aber die Sonne strahlte mit den Ausflüglern um die Wette. In gemütlicher Runde ging die Wanderung über blühende Bergwiesen, vorbei an friedlich grasenden Rindern, zur Bockstaller Hütte, die nach ca. 40 Minuten erreicht war. Der großen Wandergruppe hatten sich auch einige Köflacher Senioren angeschlossen.
Der freundliche Hüttenwirt Fritz erwartete die Senioren bereits in seiner gemütlichen, wohl temperierten Stube! Alle genossen den guten Schweinsbraten sowie die köstlichen Kardinalschnitten! Unsere 2 Musikanten, unterstützt vom Bariton Fritz, gaben einen Hit nach dem andern zum Besten. Es wurde fleißig getanzt, sodass erst am späteren Nachmittag die Rückwanderung angetreten wurde.
Die Heimfahrt  wurde für den Buslenker wegen eines in einer engen Kurve entgegenkommenden Holztransporters zu einer echten Herausforderung. Doch Peter gab sein Bestes und brachte alle heil nach Hause!  Ein herzlicher Dank der Teilnehmer für den gelungenen Ausflug ging an Obfrau Heidi Ofner. Sie wünschte ihren Senioren einen schönen Sommer und freut sich auf ein gesundes Wiedersehen im September.

Sommergespräch der VP Frauen Voitsberg und Köflach

Die VP Frauenbewegung der Ortsgruppen Voitsberg und Köflach lud am 11. Juni 2018 zum Sommergespräch mit Bürgerinnenbeteiligung ins GH Merta.

Mit diesem Projekt wollen sie die weibliche Perspektive des Bezirkes Lippizzanerheimat bzw. der beiden Städte einfangen, aufzeigen, was großartig ist und wo Handlungsbedarf besteht. Im Beisein von Landesgeschäftsführerin Michaela Hartner, M.A. wurden die anwesenden Frauen zur Mitarbeit eingeladen, um Ideen und Bedürfnisse zu sammeln und diese Daten auswerten zu lassen.

Im Zuge dieser Veranstaltung wurden zwei Frauen-Persönlichkeiten für ihre verdienstvollen und erfolgreichen Tätigkeiten hervorgehoben: Frau Christine Gantschnigg vom Hebammenzentrum Voitsberg und Frau Sieglinde Pachatz, ehemals Trachtenstube Pachatz in Köflach.

Von links: GR Heidrun Eissner, GR Roswitha Kückmeier (Ortsleiterin von Köflach), LGF Michaela Hartner, M.A. und Angela Steiner (Ortsleiterin von Voitsberg)
Von links: Gerhild Plos, Angela Steiner, Sieglinde Pachatz, GR Roswitha Kückmeier, LGF Michaela Hartner, M.A

Bgm. Ing. Johann Hansbauer feierte seinen 60er

Viele Gratulanten feierten vor kurzem mit dem langjährigen Bürgermeister und Ortsparteiobmann der Gemeinde St. Martin am Wöllmißberg, Ing. Johann Hansbauer, seinen 60. Geburtstag. Bezirksparteiobmann LAbg. Bgm. Erwin Dirnberger und Bezirksgeschäftsführer Karl Christandl gratulierten dem Jubilar sehr herzlich, der in seiner bisherigen Amtszeit als Bürgermeister bereits zahlreiche Projekte umgesetzt hat, bedankten sich bei ihm für seinen jahrzehntelangen Einsatz zum Wohle der Gemeinde und für die Gesinnungsgemeinschaft sowie für die sehr gute Zusammenarbeit und wünschten ihm für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit.

Von links: Bgm. Gottfried Preßler (Gemeinde Hirschegg-Pack), ÖVP-BGF Karl Christandl, ÖVP-Bezirksparteiobmann LAbg. Bgm. Erwin Dirnberger, Bgm. Ing. Johann Hansbauer, Beate Hansbauer, Bezirkshauptmann Hofrat Mag. Hannes Peißl, Vzbgm. Josef Tschakl

Jahreshauptversammlung mit Vorstandsneuwahl der VP Frauen Edelschrott

Die VP Frauen Edelschrott luden am 12. Mai 2018 zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahl in den Gasthof Edelschrotter Hof. Auch Bezirksleiterin Angela Steiner sowie Bgm. Mag. Georg Preßler durften sie begrüßen.
Nach dem vielseitigen Tätigkeitsbericht, dem Kassabericht und den Ehrungen langjähriger Mitglieder fand eine Neuwahl des gesamten Vorstandes statt. Martina Holzmann (4. v. re.) wurde einstimmig zur Ortsleiterin der VP Frauen Edelschrott gewählt. Die bisherige Ortsleiterin Beate Holawat übergab die Ortsleitung an Martina Holzmann und bedankte sich bei allen Mitgliedern für ihr Engagement und ihre tatkräftige Unterstützung. Nach dem offiziellen Teil ließen die Frauen bei Kaffee und Kuchen und der musikalischen Umrahmung durch Ingrid Gspurning und ihre Kinder den Nachmittag gemütlich ausklingen.

Ausflug der Voitsberger Senioren in das oststeirische Almenland

Die Stadtgruppe Voitsberg des Steirischen Seniorenbundes unter Obfrau Heidi Ofner lud ihre Mitglieder zu einem besonderen Ausflug in das Almenland Oststeiermark ein. Erstes Ziel war die 2017 neu ernannte und fünfte steirische Basilika Maria Himmelfahrt am Weizberg. Bei strahlendem Sonnenschein ging es über die Autobahn nach Gleisdorf, dann über die Bundesstraße vorbei an den riesigen Magna-Werken und der Apfelstraße. Schon von weitem erfreute der Anblick des zweitürmigen sakralen Bauwerkes das Auge des Betrachters. Am Ziel angekommen besuchten die Ausflügler zuerst den interessanten, bestens beschilderten Kräutergarten, der sich südlich der Basilika befindet. Danach wurde die Gruppe am Portal des Gotteshauses von einer kompetenten Kirchenführerin erwartet, die ihr Wissen zum Besten gab. So wurde die damals schlichte Kirche im 11. Jahrhundert erbaut und ab 1726 umgebaut und vergrößert. Der Wiener Hofmaler Ritter von Mölk gestaltete mit seinen Mitarbeitern die Deckengemälde mit den fünf Marienfesten des Jahres. Der Mittelpunkt des aus dem 15. Jhdt. stammenden Hochaltars ist das Gnadenbild der „Schmerzhaften Muttergottes“, auch Pietà genannt. Den Abschluss gestaltete Heli Reiter mit einer besinnlichen Andacht mit Gebeten, Liedern und Fürbitten.

Das wohlschmeckende Mittagessen nahmen die Senioren im Gasthof Allmer ein, wo bereits die schön gedeckten Tische warteten. Sehr zur Freude aller stattete der Weizer Seniorenbundobmann Hans Reisinger den Anwesenden einen Besuch ab und erzählte Interessantes und Wissenswertes über seine Heimat.

Am Nachmittag stand noch ein Besuch des Käsestollens Arzberg auf dem Programm. Neben einem aufgelassenen Silberbergwerk wurde ein 280 Meter langer Stollen in den Berg gehauen, in dem Käse aus Kuh-, Schaf- und Ziegenmilch bei einer konstanten Temperatur von 10 Grad seine köstliche Reife erlangt. Ganz in sterile weiße Kleidung gehüllt wurden die Teilnehmer in das Innere des Berges geführt und über das Zubereiten und Lagern der edlen Produkte informiert. Zum Abschluss gab es eine Käseverkostung mit Erklärung der einzelnen Sorten und guter Weinbegleitung.

Die landschaftlich beeindruckende Heimfahrt der gut gelaunten Teilnehmer ging über Semriach. Zu Hause angekommen bedankten sich die Senioren sehr herzlich bei ihrer Obfrau Heidi Ofner mit Team für diesen gelungenen Ausflug.

JVP Voitsberg: Die Gemeinden fit für die Zukunft machen (ein Gemeinderat unter 35 Jahren in jeder Gemeinde)

Die Junge ÖVP Steiermark ist die größte politische Jugendorganisation in unserem Heimatbundesland. Diese Stärke manifestiert sich auch in ihren Bezirksgruppen. Seit nunmehr zwei Jahren ist Thomas Schlatzer als Bezirksobmann in Voitsberg tätig. Seit dieser Zeit konnten zahlreiche neue Aktivitäten für einen jungen Bezirk gesetzt werden.

Auf Einladung der Jungen ÖVP Voitsberg konnte sich auch Landesobmann LAbg. Lukas Schnitzer von der Schlagkraft vor Ort überzeugen. Bei diesem Bezirksbesuch standen zahlreiche regionale Höhepunkte am Programm. Nach einem Gespräch mit Bürgermeister Mag. Helmut Linhart wurde das Lipizzanergestüt Piber und die Quelle der Stadtwerke Köflach in Salla besucht. Den Abschluss bildete ein Austausch mit Funktionären der Bezirksgruppe in Ligist.

Die kommenden Wochen wird die Junge ÖVP Voitsberg rund um Thomas Schlatzer dazu nutzen, um in den Gemeinden vor Ort Unterstützung für möglichst viele junge Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2020 zu werben. „Wir wollen als Junge ÖVP in den Gemeindestuben in unserem Bezirk mitreden, mitgestalten und mitentscheiden. Daher fordern wir einen jungen Gemeinderat unter 35 Jahren in jeder Gemeinde. Dies muss möglich sein, eine Frischzellenkur schadet nie!“, so Schlatzer.

„Wir sind als Junge ÖVP in der Steiermark der Motor für eine moderne Politik. Gut funktionierende Bezirksgruppen sind der Schlüssel für eine erfolgreiche Arbeit. Diese starke Achse mit der JVP Voitsberg ist Garant für ein junges Land und eine neue Politik“, so Landesobmann Lukas Schnitzer.

„Gemeinsam arbeiten wir dafür, dass unsere Region im Herzen Österreichs zukunftsfit wird und bleibt. Um einer modernen, digitalen Lebenswelt gerecht zu werden, setzen wir heute schon den Schwerpunkt auf Weiterentwicklung und Zukunftsfähigkeit. Die Digitalisierung sehen wir als Chance. Entscheidend ist bei Veränderungen nicht, ob sie populär oder unpopulär sind, sondern einzig, ob sie uns fit für die Herausforderung für die Zukunft machen. In diesem Sinne wollen wir auch vor Ort in den Gemeinden uns für eine positive unmittelbare Lebensrealität für junge Menschen im Bezirk einsetzen“, so Schlatzer und Schnitzer abschließend.